Katze          

Burgruine

Gemäß christlichem und muslimischem Glauben holt Gott jeden Tag ca 200 000 Menschen zu sich. Aber es gibt immer noch einige, die glauben, dass es ein paar mehr sein müssen. Diesen Menschen, die glauben, dass es Gott gibt und dass er hilfbedürftig ist, ist diese Homepage gewidmet.

Bibelkritik - als Antwort auf die Argumente christlicher Fundamentalisten, gewürzt mit Hunderten von Bibelzitaten

 

Religionskritik - Fakten und Überlegungen mit denen sich Gottgläubige auseinandersetzen sollten.

 

Briefe - Briefwechsel mit Theologen und interessierten Laien

 

 

 

 

Aphorismen

 

Atheistische Bestattungskultur - Reden, Gedichte, Hinweise für den Todesfall

 

 

 

 

 

 


religionskritisch      ---      atheistisch      ---      philosophisch  


Die Schöpfungslehre löst nicht das Problem der Schöpfung. Sie verlagert es nur auf ein metaphysisches Wesen, auf ihre größte Schöpfung, auf Gott, den großen Alleskönner, dessen Herkunft sie als göttliches Geheimnis definiert. Die Schöpfungslehre setzt hohe geistige Fähigkeiten voraus, die sich auf unerklärliche Weise im Schöpfer konzentriert haben sollen. Die Annahme eines Schöpfers stammt aus einer Zeit als Naturkräfte wie der Wind wegen ihrer Unberechenbarkeit personifiziert wurden. So berichtet die Offenbarung (Offenbarung 7,1) über vier Engel, die an den vier Ecken der Erde stehen und die vier Winde (Winddämonen) festhalten. Auch Jesus droht dem Wind (Markus 4,39 - 41). Er sah also offenbar in dem Wind ein mit Vernunft begabtes Wesen. Mehr dazu . . .

Die Evolutionstheorie setzt dagegen nur die Existenz eines Weltalls voraus, in dem im freien Spiel der Kräfte, durch Selbstorganisation Varianten der Kohlenstoffchemie zur Ausprägung kamen und so ein Wesen entstand, das die Fähigkeit für einen Stoffwechsel und die Fähigkeit zur Reproduktion beinhaltete. Die Evolutionstheorie behauptet, dass alles aus kleinsten Anfängen heraus entstanden ist. Auch geistige Fähigkeiten haben sich nach der Evolutionstheorie allmählich im Nervensystem konzentriert. Es ist hier ein gleitender Übergang vom gesetzmäßigen Sollen zum bewussten Wollen, von dem wir nicht wissen, wie weit dieses Wollen im unbewussten Bereich vorgegeben ist.  Mehr dazu . . .


Argumente und Gegenargumente der zahlreichen religionskritischen, weltanschaulichen und philosophischen Texte fordern zum Nachdenken und Diskutieren auf.

Mail an Webmaster: kreudenstein/kreudenstein-online.de

Bitte das /-Zeichen durch das at-Zeichen (Klammeraffe) ersetzen. Diese Maßnahme wurde getroffen, da Spam-Crawler und Virenversender nach dem at-Zeichen suchen.

 

E-Mails mit sachlichem Inhalt werden beantwortet. Die Beantwortung kann allerdings derzeit einige Tage dauern.

Geändert am: 02. Mai 2012

Alle Texte können privat genutzt werden. Die kommerzielle Nutzung ist jedoch dem Autor dieser Webseite  vorbehalten. Copyright © 2004 Dietrich Spreter von Kreudenstein. Alle Rechte vorbehalten. Im Übrigen dient diese Homepage zu Schulungszwecken im freigeistigen Spektrum. Da ich selbst nicht allwissend und nicht unfehlbar bin,  mache ich auf dieser Homepage gelegentlich von meinem Recht zu zitieren Gebrauch. Sollte hierin eine Urheberechtsverletzung gesehen werden, so bin ich bereit die strittigen Passagen sofort zu entfernen.
Der Besuch dieser Seiten ist gebührenfrei, abgesehen von den Gebühren für Ihren Telefonanschluss und Ihren Internetprovider. Die Graphiken auf dieser Webseite sind für ein Bildschirmformat von 1024 x 768 Pixel True Color ausgelegt.

Mails mit gefälschter E-Mail Adresse

Leider werden immer wieder E-Mail versandt, deren Absender-Adresse gefälscht ist. Ursache ist der Virus Sober.H, der die Liste der Mailadressen auf dem verseuchten PC abklappert. Bitte beschimpfen Sie nicht den angeblichen Absender. Mein PC ist mit dem Norton Anti-Virus life-update gesichert. 


Neu gestaltete Seiten

 

Index

 

 

 

 

 

 

Impressum, Verlagsprofil